Reise nach Wien: Günstige Busse, Züge und Flüge

Wann möchtest du reisen?

Bester Preis

Echtzeitvergleich

Einfache Buchung

Direkter Zugang zu über 450 Zug-, Bus und Flugpartnern

Kundenzufriedenheit

Mehr als 30 Millionen Nutzer aus über 120 Ländern

Die Geschichte Wiens beginnt vor etwa 4000 Jahren. Aufgrund ihrer Lage an der Donau war die Stadt bereits früh ein bedeutender strategischer Ort und ein wichtiges Handelszentrum. Zunächst war der Ort ein Römischer Militärstützpunkt. Einige Überreste aus dieser Zeit kann man noch in der Altstadt finden. Während der Regentschaft der Habsburger wurde Wien zu einem der größten wirtschaftlichen und kulturellen Zentren Europas. Das 19. Jahrhundert gilt als die goldene Zeit der Stadt, als Kaiser Franz-Josef und seine Frau Elisabeth das Land regierten und Wien zu einer modernen Stadt machten.

Hier geht es direkt zu den Anreisemöglichkeiten und zur Mobilität in Wien.

Allgemeine Informationen

Zu den bekanntesten Eigenheiten Wiens gehören die vielen Kaffeehäuser, Museen, Theater, Opernhäuser und Konzerthallen. Die Stadt ist ein Sinnbild der klassischen Epoche. Wien ist das politische, kulturelle und wirtschaftliche Zentrum Österreichs. Eine von vier offiziellen Niederlassungen der Vereinten Nationen befindet sich hier. Außerdem ist Wien ein internationales Zentrum für Kongresse, Konferenzen und Ausstellungen.

Wichtige Haltestellen und Flughäfen für die Verbindung

Alle Informationen zum Flughafen in Vienna International

  • Steckdosen
  • Wifi
  • Verpflegung
  • WC

* Diese Information könnte veraltet sein (Testfunktion)

Mit der Schnellbahn (S-Bahn) gelangt man günstig von Stadtzentrum in Wien zum Flughafen. Die Fahrt dauert etwa 25 Minuten. Mit dem City Airport Train (CAT) gelangt man etwas schneller zum Flughafen, nur etwa 16 Minuten dauert die Fahrt. Mit 12,00 Euro kostet der CAT aber auch etwas mehr.

Anreise nach Wien

Wien ist die Hauptstadt der Republik Österreich und auch mit Abstand die größte Stadt des Landes. Neben ihrer Rolle als politisches und wirtschaftliches Zentrum ist Wien auch ein beliebtes Städtereiseziel mit einer Menge an Sehenswürdigkeiten.

Flüge nach Flughafen Wien-Schwechat

Der Flughafen Wien-Schwechat ist ein internationaler Airport, ungefähr 20km südöstlich des Stadtzentrums gelegen. Er ist das Drehkreuz für die österreichische Fluggesellschaft Austrian Airlines. Es gibt 3 Terminals und Flugziele in fast ganz Europa, Asien, dem Mittleren Osten, Afrika und Nordamerika. Jährlich kommt der Flughafen Wien auf etwa 22,5 Millionen Passagiere.

Verkehrsanbindung

  • Der City Airport Train fährt zwischen 5:30 Uhr und 11:30 Uhr auf direktem Wege in Richtung Stadtzentrum und braucht etwa 15 Minuten.
  • Zusätzlich fährt die Linie S7 der Wiener S-Bahn innerhalb von ca. 25 Minuten zwischen dem Flughafen und der Stadtmitte hin und her.
  • Alternativ kann man die Busse der Linien 1183, 1185 und 1187 nutzen, die ungefähr 45 Minuten für die Fahrt benötigen.
  • Diverse Taxis bringen die Passagiere ebenfalls vom Flughafen in Richtung Innenstadt, wofür man zwischen 18€ und 25€ einplanen sollte.
  • Fährt man mit dem eigenen Auto, ist die Autobahn A4 die richtige Straße. Der Flughafen hat eine eigene Ausfahrt.

Züge nach Wien Hauptbahnhof

Der größte Bahnanbieter Österreichs sind die ÖBB, die Österreichischen Bundesbahnen. Außerdem gibt es einen privaten Bahnanbieter, die WESTbahn, die ebenfalls Bahnverbindungen zwischen Salzburg und Wien anbietet.

Mit dem Bau des neuen Wiener Hauptbahnhofs wird die österreichische Hauptstadt zum ersten Mal einen Hauptbahnhof haben. Bisher gab es größtenteils verschiedene Kopfbahnhöfe, die den Ansturm an Passagieren zu bewältigen hatten. Der Hauptbahnhof wird anstelle des ehemaligen Südbahnhofs gebaut und ist bereits teilweise fertiggestellt. Im Jahr 2012 hielten hier die ersten Züge. Seitdem wurden täglich um die 145.000 Passagiere am neuen Haltepunkt gezählt. Insgesamt verfügt der Bahnhof über 12 Bahnsteiggleise, sowie 4 Gleise für Autozüge. Im Bahnhofsgebäude gibt es außerdem ein Einkaufszentrum mit einer Größe von 20.000 m².

Verkehrsanbindung

  • Von den Gleisen 9 bis 12 fahren die S-Bahnlinien S60 und S80. Die Linie S60 verbindet die West- und die Ostbahn der Stadt.
  • Die U1 der Wiener U-Bahn hält etwa 500 Meter vom Hauptbahnhof entfernt.
  • Zusätzlich verkehren zwei Straßenbahnlinien am Hauptbahnhof: die Linie 18, mit einer unterirdischen Haltestelle, und die Linie O, die am Südtiroler Platz direkt gegenüber des Hauptbahnhofs hält.
  • Um den Bahnhof herum warten etliche Taxis und bieten ihre Dienste an. Unter dem Gebäude befindet sich eine Tiefgarage mit 600 Stellplätzen. Am Vorplatz Süd gibt es eine “Kiss & Ride”-Zone mit 47 Parkplätzen für kurze Stopps.

Züge nach Wien Westbahnhof

Der Wiener Westbahnhof ist ein Kopfbahnhof im 15. Bezirk Wiens und wurde bereits 1858 unter dem Namen “Kaiserin-Elisabeth-Bahnhof” eröffnet. Die denkmalgeschützte Bahnhofshalle stammt aus dem Jahr 1951. 2011 wurde ein Einkaufszentrum mit dem Namen “BahnhofCity Wien West” eröffnet. Die Halle ist von hohen Gebäuden und einem Hotel umgeben. Der Wiener Westbahnhof wurde bereits zweimal zum schönsten Bahnhof Österreichs gewählt. Von hier aus gibt es sowohl regionale als auch internationale Verbindungen zu den wichtigen Bahnhöfen in Deutschland, Frankreich, Belgien und der Schweiz. Es gibt 11 Bahnsteiggleise für Passagiere und 2 Gleise für Autozüge.

Verkehrsanbindung

  • Zwei Linien der Wiener U-Bahn halten am Westbahnhof, die U3 (mit direkter Verbindung zum Stadtzentrum), und die U6.
  • Dazu kommen die Straßenbahnlinien 5, 6, 9, 18, 52 und 57.
  • Mit dem Auto erreicht man den Westbahnhof über die Mariahilfer Straße, die auf der südlichen Seite verläuft. Diese ist in Ost-West-Richtung gebaut und führt auch bis ins Stadtzentrum.

Fernbusse nach Vienna International Busterminal

Das Vienna International Busterminal, kurz VIB, befindet sich in der Erdbergstraße im 3. Bezirk Wiens und ist der größte Busbahnhof der Stadt. Man kann das Stadtzentrum innerhalb von 10 Minuten zu Fuß erreichen. Der Busbahnhof verfügt über 18 Bussteige und Unterstellmöglichkeiten für wartende Fahrgäste sowie Schließfächer, Ruheräume und eine Snackbar.

Die wichtigsten internationalen Busanbieter sind Eurolines Austria und Flixbus, die beide den VIB anfahren. Nationale Busverbindungen bietet WESTbus an.

Verkehrsanbindung

  • Das VIB ist direkt an die Wiener U-Bahn angeschlossen. Die U3 hält an der Haltestelle Erdberg.
  • Wer mit dem Auto zum Busbahnhof fährt, sollte die Adresse Erdbergstraße 200A in das Navigationssystem eingeben. Ein Park&Ride-Platz befindet sich direkt am Busbahnhof.

Autoanreise nach Wien

Die wichtigsten Autobahnen im Raum Wien sind die A1 und die A2. Die A1 führt westwärts über Linz nach Salzburg, von wo aus sie als Bundesautobahn A8 weiter durch Deutschland führt. Mit einer Länge von 292 Kilometern ist die A1 die zweitlängste Autobahn Österreichs. Die südwärts führende Autobahn A2 ist mit 377 Kilometern die längste Autobahn des Landes. Sie verläuft über Graz bis nach Klagenfurt, wo sie in das italienische Autobahnnetz übergeht.

Mobilität in Wien

Als Millionenstadt und beliebtes Städtereiseziel sind täglich eine Menge Einwohner, Pendler und Besucher in Wien unterwegs. Die Stadt an der Donau ist darauf jedoch bestens vorbereitet und kann ein dichtes Straßennetz sowie einen gut funktionierenden ÖPNV vorweisen.

Öffentliche Verkehrsmittel in Wien

Wien besitzt ein hervorragendes Nahverkehrssystem, bestehend aus einer S-Bahn, 5 U-Bahnlinien sowie zahlreichen Straßenbahn- und Buslinien, die die Fahrgäste innerhalb weniger Minuten durch die Stadt bringen. Auf den besonders vielbefahrenen Strecken kann man alle 3-10 Minuten einen Zug erwischen. Die verschiedenen Verkehrsmittel können mit einem einheitlichen Ticket genutzt werden. In der U-Bahn ist die Fahrradmitnahme kostenlos. In der Nacht werden oftmals spezielle Nachtbusse eingesetzt.

Das Tarifsystem ist einfach und übersichtlich: In der Stadt gibt es nur eine einzige Tarifzone, lediglich in der S-Bahn muss man aufpassen, da diese auch bis in die Wiener Umgebung mit einer weiteren Tarifzone fährt.

Liniennetz: ÖPNV-Plan
Offizielle Website: Wiener Linien

  • Einzelfahrt: 2,20€ (erm. 1,10€)
  • 24-Stunden-Ticket: 7,10€
  • 48-Stunden-Ticket: 12,40€
  • 72-Stunden-Ticket: 15,40€
  • Wochenticket: 15,80€ - beim 8-Tage-Ticket (35,80€) muss man aufpassen, da es nicht für aufeinanderfolgende Tage gilt.
  • Senioren, Kinder, Militärangehörige und Personen mit einem Sozialhilfeausweis fahren vergünstigt.

Radfahren in Wien

Radfahren ist in Wien sehr beliebt. Touristen können für 1€ eine Citybikecard erwerben, mit der man alle öffentlichen Fahrräder für eine Stunde kostenlos nutzen kann. Viele verschiedene Radwege ziehen sich durch die gesamte Stadt und es werden keine Kosten und Mühen für deren Erhaltung gescheut. Momentan beträgt die Gesamtlänge aller Radwege 1259 Kilometer.

Wer dieses Angebot nutzen möchte, aber kein eigenes Fahrrad dabei hat, kann sich an verschiedenen Stellen ein Rad bei “Citybike” ausleihen.

  • Citybike
  • Mit der Citybikecard für 1€ ist die erste Stunde kotenlos, die zweite kostet einen weiteren Euro, die dritte Stunde 2€ und so weiter.
  • Insgesamt hat Citybike etwa 120 Stationen in der Stadt, meist in der Nähe von U-Bahnstationen. Andere Fahrradverleihanbieter sind Vienna Explorer Tours & Day Trips, Radverleih Pedal Power oder Trek Bicycle. Der durchschnittliche Stundentarif beträgt etwa 4€.

Taxifahren in Wien

Trotz des guten ÖPNV-Angebots können auch die Taxis in Wien eine hohe Auslastung aufweisen. Bekannte Telefonnummern zum Rufen eines Taxis sind: 0043 60160, 0043 40100 oder 0043 31300.

  • Grundpreis: 3,40€
  • für jeden weiteren Kilometer zwischen 1€ und 1,40€
  • Der Preis ist abhängig von der Länge der Strecke. In der Nacht steigt der Kilometerpreis um etwa 20 Cent

Autofahren in Wien

Generell ist es bei dem ausgeklügelten ÖPNV nicht unbedingt nötig, mit dem Auto in die Innenstadt zu fahren. Zudem gibt es kostengünstige Park&Ride-Plätze, die oftmals direkt mit einer U-Bahnstation oder ähnlichem verbunden sind. Ein Tag kostet hier im Schnitt 3,40€, eine Woche 17,10€. Dennoch ist es kein Problem, für eine Fahrt in die Stadt das Auto zu nutzen. Von Außerhalb kommt man am besten über die Autobahnen A1, A2 oder die A4 in die Stadt.

Autofahren ist in Österreich generell einfach und sehr bequem. Das Land verfügt über ein dichtes Straßennetz und hunderte Kilometer an Autobahnen. Lediglich in den Bergen ist bei schwierigen Witterungsbedingungen ein wenig Fahrpraxis zu empfehlen. Übrigens ist beim Überqueren der Grenzen und der Nutzung von Autobahnen eine Vignette nötig!

Zu Fuß unterwegs in Wien

Die meisten Orte und Sehenswürdigkeiten Wiens sind bequem zu Fuß zu erreichen und ein langer Spaziergang durch die vielen Parks und Gärten ist auf jeden Fall sehr zu empfehlen. Vor allem im Zentrum und in den Bezirken 4 und 9 gibt es Fußgängerzonen und wenig Verkehr, sodass diese sich besonders für Erkundungstouren zu Fuß eignen. Auch entlang der Donau und des Donaukanals lässt es sich prima entlang spazieren.

Bleib informiert

Erhalte Reiseangebote, Erinnerungen und andere Updates per E-Mail.

Ungültiges E-Mail-Format

Wir haben Dir eine Bestätigungsemail gesendet.
Bitte klicke auf den Link, um den Vorgang abzuschließen.