Fernbusanbieter in Österreich

Übersicht und Informationen zu allen nationalen Fernbusanbietern

Bester Preis

Echtzeitvergleich

Einfache Buchung

Direkter Zugang zu über 450 Zug-, Bus und Flugpartnern

Kundenzufriedenheit

Mehr als 30 Millionen Nutzer aus über 120 Ländern

Fernbusanbieter-Vergleich in Österreich

Das massive Wachstum auf dem Markt für Reisen mit Fernbussen hat von Deutschland aus auch in Österreich für starken Zuwachs in diesem Bereich gesorgt. Bis 2013 war es Fernbusanbietern untersagt, Fahrgäste im innerdeutschen Streckennetz im Linienverkehr zu befördern. Seit dieses Quasi-Monopol, das vor allem der Deutschen Bahn nützte, vom Europäischen Gerichtshof gekippt wurde, kam es zu einem drastischen Nachfrageschub, und infolgedessen einem Markteintritt zahlloser Wettbewerber. Waren die Fernbusse bis zu diesem Zeitpunkt auf Fahrten ins europäische Ausland spezialisiert gewesen, so konnten sie nun innerhalb Deutschlands ihr Angebot erweitern, und natürlich machte dieses auch vor dem Markt in Österreich nicht Halt. Wer heute nach einer Fernbusfahrt innerhalb Österreichs sucht, stößt daher auch auf zahlreiche Busunternehmen, die im Linienverkehr Fahrgäste an Ziele in ganz Österreich und weiterhin natürlich auch Europa bringen. Durch immer neue Bewerber wird der Markt immer größer, wobei das Wachstumspotential langsam ausgeschöpft zu sein scheint: Einige Wettbewerber mussten sich aufgrund des hohen Konkurrenzdrucks bereits wieder zurückziehen. Zudem bleibt die Beförderung per Fernbus auf Strecken, die weniger als 50 km betragen, bis auf weiteres untersagt.

Die wichtigsten Anbieter | Busanbieter-Check | Wichtige Busverbindungen

Wichtige Fernbusanbieter in Österreich

Wie bereits erwähnt kam es seit der Liberalisierung des Marktes zu einem massiven Anstieg von Wettbewerbern im Bereich Fernbusse. Erstaunlich sind bei dem hohen Konkurrenzdruck vor allem die teilweise extrem hohen Schwankungen verschiedener Anbieter in Sachen Fahrpreis - ein Vergleich lohnt sich also vor Fahrtantritt immer. Mit der GoEuro-Suche können Sie alle Fernbusanbieter wie ihre aktuellen Preise vergleichen und so für sich das günstigste Angebot finden. Ebenso kannman hier vergleichen, was eine Fernbusfahrt im Vergleich zu einem Bahn- bzw. Flugticket kostet. Auf dem österreichischen Markt mischen Platzhirsche wie MeinFernbus genauso mit wie WESTbus oder ÖBB Postbus, die eigentlich nur Tochterunternehmen von Bahngesellschaften sind. Das Portal Statista hat herausgefunden, das MeinFernbus/Flixbus, die 2014 fusionierten, seitdem in Deutschland einen für die Mitbewerber sprichwörtlich erdrückenden Marktanteil von 76 % für ihr Unternehmen verzeichnen konnten - der Rest entfällt folglich auf den Rest der Anbieter. Die Situation in Österreich dürfte sich ähnlich verhalten, obwohl dazu bislang keine offiziellen Zahlen vorliegen.

Fernbusanbieter WESTbus

Das Unternehmen betrat 2011 den österreichischen Markt und ist eine Tochtergesellschaft der Blaguss Reisen GmbH und der Rail Holding AG, dem Mutterunternehmen der WESTbahn. Obwohl das Angebot der Gesellschaft eher überschaubar ist, so werden doch sieben wichtige mitteleuropäische Städte miteinander verbunden, nämlich Wien, Klagenfurt, Graz, Linz, St. Michael, Prag und Budweis. Die Zweiachser- bzw. Doppelstockbusse verfügen über WLAN, ein Getränkeangebot und natürlich ein Bord-WC, außerdem rühmt sich das Unternehmen auf seiner Webseite für “extra viel Beinfreiheit”.

Fernbusanbieter MeinFernbus Flixbus

Durch eine Fusion der beiden Unternehmen im Jahr 2015 ist die größte Fernbusgesellschaft Deutschland entstanden, die auch in Österreich stark auf dem Reisemarkt für Fernbusfahrten vertreten ist. Davor agierte MeinFernbus schon seit 2012 eigenständig, Flixbus seit 2013. Kompetenzen und Aufgabenbereiche der beiden Gesellschafter werden seitdem sukzessive zusammengeführt, obwohl noch zwei eigenständige Webseiten bestehen und es noch nicht auf allen Bussen ein einheitliches Logo gibt. Allein in Deutschland betreibt der neue Marktführer 200 Haltetstellen, dazu kommen noch einmnal zahlreiche in Österreich. Bei fast jeder Suche nach einer Fernbus-Reise wird daher der Name des Unternehmens auftauchen, und es werden sowohl Großstädte bedient als auch kleine Dörfer, die Infrastruktur ist also für fast jeden nutzbar. Einige Strecken bringen die Fahrgäste auch in europäische Nachbarländer, das beliebteste Ziel innerhalb Österreichs sind aber zweifellos die großen Städte wie Wien, Salzburg, Innsbruck und Graz. Der Erfolg des Unternehmens beruht auch auf seiner modernen Fahrzeugflotte, teils sogar Doppeldecker, die über folgende Ausstattung verfügen: kostenloses WLAN, Steckdosen und Leselampen, Sitzabstände von 83cm, Bord-Toilette, Klimaanlage und vieles weiter.

Die Münchner Gesellschaft Flixbus war vor der Fusion ebenfalls ein unabhängiger Anbieter, der als GoBus auf dem deutschen Markt startete und extrem schnell wuchs. Dies geschah sicher auch durch Unterstützung der Anteilseigner, wie Daimler und die Holzbrinck Ventures.

Fernbusanbieter Student Agency

Student Agency ist ein tschechischer Reiseanbieter, der sich auf Au-pair-Programme, den Weiterverkauf von Flugtickets und auch auf Busfahrten spezialisiert hat. Der Service wird allerdings nicht nur Studenten angeboten. Obwohl das Hauptbetätigungsfeld in Tschechien liegt, werden etliche internationale Verbindungen angeboten. In Österreich ist Wien das Hauptziel der Fahrten, in Deutschland werden unter anderem Berlin, Hamburg oder München angefahren. Unter der Marke RegioJet werden sogar Züge in einigen osteuropäischen Ländern betrieben.

Busanbieter-Check

Die Tabelle gibt einen ersten Einblick über den Leistungsumfang der wichtigsten Busunternehmen in Östereich, die bei einem Fernbus-Vergleich oder einer Fernbus-Buchung hilfreich sein können, um den passenden Anbieter zu finden. Weitere, ausführliche Informationen hierzu gibt es auch im Fernbus FAQ.

Anbieter Buchung Stornierung Gepäck Fahrradmitnahme Reisen mit Kindern Reisen mit Tieren
MeinFernbus Flixbus Lastschrift, PayPal, iDeal, Kreditkarte, Gutschein Namensänderung, Gutschein über volle Summe, oder Bargeld abzüglich 15€ Stornokosten 1x Handgepäck & 2x kostenlose Gepäckstücke Ja, für eine Gebühr von 9€ Vollzahler ab 16 Jahren, bis 10 Jahre muss Begleitperson mitreisen ausschließlich Blinden-/Begleithunde; Anmeldung erforderlich
WESTbus Kreditkarte, PayPal, Sofortüberweisung, Paysafe Card Bis 24 h vor Abfahrt kostenlose Stornierung und/oder Umbuchung Handgepäck + ein Reisegepäckstück kostenlos, für jedes weitere 2€ Nein keine Angaben auf der Unternehmenswebseite Führ- und Begleithunde sowie Tiere bis 5 kg
Student Agency Sofortüberweisung, PayPal Keine kostenlose Umbuchung möglich 2x Handgepäck und 2x großes Gepäck (30kg) sind kostenlos.1€ für jedes extra Gepäckstück Ja, für eine Gebühr von 1€ Personen unter 26 Jahren und über 60 Jahren zahlen 10% weniger. Tiere dürfen in Transportkäfigen mit wasserdichtem Boden mitgenommen werden

Weitere wichtige Fernbusunternehmen

Zu den genannten Unternehmen kommen noch eine Vielzahl kleinerer und mittelgroßer Unternehmen hinzu, die in Deutschland operieren. Auch viele ausländische Unternehmen bieten Fahrten bis nach Deutschland an. Auf eine Auswahl wird hier eingegangen:

Orange Ways: Das Unternehmen steuert Ziele in Österreich, Kroatien, der Slowakei, den Niederlanden, Rumänien, Polen und Deutschland an.
Student Agency: Verbindungen nach Tschechien, Polen, in die Schweiz, Belgien, Dänemark, Schweden, die Slowakei, Norwegen, Frankreich, Ungarn und weitere europäische Länder.

Interessante Verbindungen für Sie

Besonders Inlandsfahrten verzeichnen bei Fernbussuchen derzeit eine starke Nachfrage. Zu den beliebtesten Linien gehören die Strecken von Wien in die anderen österreichischen Städte wie Linz, Graz, Innsbruck oder Salzburg. Entsprechend stark frequentiert sind auch die entsprechenden Busbahnhöfe in den jeweiligen Städten, zumal sie bis auf den Wiener VIB meist an den Hauptbahnhof der jeweiligen Stadt anglegliedert sind.