Bahnhöfe in Österreich

Übersicht und Informationen zu allen nationalen Bahnhöfen

Bahnhöfe in Österreich

Das Schienennetz in Österreich erstreckt sich auf über 5600 Kilometern, wobei es über 1500 Bahnhöfe aller Art gibt. Nicht wenige von ihnen verfügen über Einkaufspassagen und andere Annhemlichkeiten, die den Passagieren eventuelle Wartezeiten verkürzen.

Außerdem sind die Bahnhöfe nicht selten auch zentrale Knotenpunkte für den ÖPNV und somit so etwas wie der Mittelpunkt einer jeden Stadt, an dem sprichwörtlich viele Stränge zusammenlaufen. Auf repräsentative Bahnhofsgebäude mit Wiedererkennungswert wird daher in Österreich seit jeher Wert gelegt, denn diese prägen das Bild eines Ortes erheblich mit.


Beliebte Bahnverbindungen in Österreich

Weitere interessante Verbindungen

Die größten Bahnhöfe in Österreich

Bahnhof Reisende (täglich) Gleise
Wien Hbf 268.000 16
Wien Westbahnhof 43.000 11
Innsbruck Hbf 34.000 11
Linz Hbf 30.000 14
Graz Hbf 30.000 11
Salzburg Hbf 25.000 10

Die wichtigsten Bahnhöfe des Landes

Wien Hauptbahnhof

Mit 16 Gleisen ist der Wiener Hauptbahnhof nicht nur der größte, sondern auch einer der modernsten Bahnhöfe in ganz Österreich - er wurde erst im Dezember 2015 vollständig in Betrieb genommen. Daher gibt es bislang auch noch keine offiziellen Zahlen, von wie vielen Passagieren er täglich genutzt wird.

Wien Westbahnhof

Teilweise unter Denkmalschutz stehend, wurde der Wiener Westbahnhof in den Jahren 2012 und 2013 zum schönsten Bahnhof in ganz Österreich gewählt. Er wurde bereits 1858 in Betrieb genommen und zählt mit etwa 43.000 Reisenden täglich zu den wichtigsten Verkehrsknotenpunkten des Landes.

Innsbruck Hauptbahnhof

Sowohl für Pendler als auch als Knotenpunkt bei Fernverbindungen ist der Innsbrucker Hauptbahnhof wichtig. Über den Durchgangsbahnhof gelangen Reisende sowohl zu Zielen in ganz Österreich, aber auch nach Deutschland, Ungarn, Italien und in die Schweiz.

Linz Hauptbahnhof

Der Hauptbahnhof von Linz stellt mit über 30.000 Reisenden täglich einen der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte des Landes dar. Genau wie der Wiener Westbahnhof wurde er bereits 1858 erstmals in Betrieb genommen und mehrfach renoviert, unter anderem aufgrund von Zerstörungen durch den Zweiten Weltkrieg.

Salzburg Hauptbahnhof

Erst im November 2014 nach einem Totalumbau wieder eröffnet, steht der Salzburger Hauptbahnhof unter Denkmalschutz. Er liegt zudem in der Nähe der Salzburger Altstadt, die UNESCO-Weltkulturerbe ist.

Graz Hauptbahnhof

Teilweise unter Denkmalschutz gestellt, ist besonders die Empfangshalle des Grazer Hauptbahnhofs mit ihrem Kunstwerk von Peter Kogler sehenswert. Nicht nur deshalb zählt er zu den schönsten in ganz Österreich, was ihm 2003 und 2004 sogar in einer offiziellen Wahl bescheinigt wurde.