Bahnreisen in Italien



Fahrpläne, Fahrkarten und Anbieterinformationen

Bester Preis

Echtzeitvergleich

Einfache Buchung

Direkter Zugang zu über 450 Zug-, Bus und Flugpartnern

Kundenzufriedenheit

Mehr als 30 Millionen Nutzer aus über 120 Ländern

Italienische Bahntickets mit GoEuro buchen

Das Reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln innerhalb eines fremden Landes kann sich als große Herausforderung entpuppen, gerade dann, wenn man die Sprache nicht spricht und sich mit Zug- und Buswesen nicht auskennt. GoEuro hilft, einfach und unkompliziert Bahntickets in Italien zu finden, Preise zu vergleichen und zu buchen. Die Bahntickets in Italien können gleichzeitig für bis zu 5 Personen gebucht werden und es gibt Rabatte für Kinder im Alter von 4 - 14 Jahren. Generell können günstigere Bahntickets in Italien gefunden werden, wenn Reisedaten und Reisezeit flexibel ist. Fährt man beispielsweise am frühen Morgen, späten Abend oder nimmt eine längere Zugfahrt in Kauf, sind die Bahntickets viel günstiger. Bei Fragen oder Anmerkungen zur Zugbuchung in Italien steht auch unser Kundenservice gerne helfend zur Seite.

Beliebte Bahnverbindungen nach Italien


Bahnreisen in Italien

Über Jahre hinweg haben sich die Italiener über den Service der italienischen Bahn beschwert, vor allem über Verspätungen, Zugausfälle und Betriebsstörungen. Diese Zeiten haben sich aber mittlerweile geändert und die Zuverlässigkeit und Effizienz der Bahn hat sich beträchtlich verbessert. Seit 2011 wirden die Bahnstrecken entweder von Trenitalia oder NTV Italo Train betrieben. Diese beiden Gesellschaften bieten den Reisenden eine Vielfalt an Möglichkeiten, egal ob Regionalverkehr oder für Fernstrecken, die zudem auch mit Hochgeschwindigkeitszügen befahren werden. Obwohl das Bahnreisen in Italien nicht gerade als das Günstigste in Europa gilt, gibt es doch oftmals eine Menge Rabatte, so dass dennoch viele Menschen die Züge der italienischen Bahnanbieter nutzen.

Zugfahren in Italien steht für eine Reisemöglichkeit ohne Einschränkungen, was Gepäck oder zu lange Wartezeiten betrifft. Die Italiener sind generell sehr gerne auf Schienen unterwegs, zur Arbeit, beim Studium oder für einen Wochenendausflug. Das italienische Eisenbahnnetz deckt alle 20 Regionen des Landes ab und umfasst somit etwa 16.000 Kilometer. 2000 Bahnhöfe fertigen jährlich mehr als 800 Millionen Passagiere ab. Die Zahl der Bahnreisenden in Italien hat sich durch die Liberalisierung des europäischen Schienenverkehrs ständig weiter erhöht, da diese erst zu wettbewerbsfähigen Preisen geführt hat.


Trenitalia

Beliebte Strecken

In Italien, dass für seine unbestreitbare Schönheit bekannt ist, gibt es zwei besonders erwähnenswerte Zugstrecken, die atemberaubende Landschaften durchqueren. Die erste ist der Bernina Express zwischen Italien und der Schweiz, dessen Strecke durch die Alpen verläuft und somit einen unglaublichen Ausblick während der Fahrt bietet. Die zweite ist der sogenannte Trenino Verde, oder auch "Kleiner Grüner Zug", der auf einer der längsten touristischen Zugstrecken in Europa unterwegs ist. Die über 400 Kilometer lange Route führt durch eine unberührte Landschaft auf der Insel Sardinien. Zwischen den großen Städten des Landes bestehen auch beliebte und sehr häufige Verbindungen, wie zwischen Rom, Mailand, Neapel, Florenz, Venedig und Bologna.

Wichtige Bahnanbieter

Trotz der gesetzlichen Öffnung des Bahnverkehrs für andere Anbieter im Jahr 2000, blieb das Monopol von Trenitalia bis 2011 bestehen. Erst in jenem Jahr eroberte mit Italo Train ein Mitbewerber den Markt. Trotzdem liegt der Hauptteil der erbrachten Schienenkilometer weiterhin bei Trenitalia. Als Zugkategorien gibt es die auch aus anderen Ländern bekannten Formen wie Regionalbahnen und Expresszüge sowie Fernzüge, die nicht an jedem Bahnhof halten. Italo Train bietet lediglich Hochgeschwindigkeitsverbindungen zwischen großen italienischen Städten wie Rom, Neapel, Mailand, Florenz, Bologna und Venedig. Zudem ist das italienische Schienennetz natürlich auch mit dem Rest Europas verknüpft, sodass auch eine Reihe internationaler Verbindungen besteht.

Die wichtigsten Bahngesellschaften



Trenitalia frecciarossa Trenitalia frecciargento Italo Trenitalia

Trenitalia bedient kurze und mittlere Strecken ebenso wie Langstrecken, um so viele Bedürfnisse der Fahrgäste wie möglich zu erfüllen. Die Bahn bedient alle wichtigen Städte von Nord nach Süd, mit Ausnahme der Inseln. Reisenden wird auf den Fahrten mit Trenitalia ein Speisewagen und kostenfreies WLAN zur Verfügung gestellt. Italotreno ist eine unabhängige Bahngesellschaft und bedient vor allem den Hochgeschwindigkeitsverkehr. An Bord gibt es für die Passagiere zusätzliche Annehmlichkeiten, wie einen Speiseraum, eine Snackbar, WLAN, eine Lounge und sogar ein Kino. Die Züge beider Bahnanbieter sind barrierefrei und auch für Menschen mit eingeschränkter Mobilität gut zugänglich.