Fahrplanauskunft: Bahnreisen mit GoEuro planen

  1. Fahrplanauskunft: Eine Übersicht aller Zugverbindungen für das gewählte Datum auf einen Blick.
  2. Der beste Weg ans Ziel: Sortiere die Ergebnisse nach der günstigsten, schnellsten oder optimalsten Verbindung und vergleiche die Ergebnisse mit alternativen Bus- und Flugverbindungen.
  3. Europaweit reisen: Umfassende Fahrplanauskunft der wichtigsten Bahngesellschaften in Europa: ÖBB, Trenitalia, Deutsche Bahn & Co.
  4. Persönlichen Zugfahrplan erstellen: Egal ob in Österreich oder in einem anderen europäischen Land, mit GoEuro die beste Zugverbindung finden und einen persönlichen Fahrplan erstellen.
 

Mit dem Zug nach Italien?




ÖBB

Fahrplan der ÖBB

Die ÖBB ist Österreichs größter Zuganbieter. täglich befördert sie über 1 000 000 Passagiere durchs ganze Land. Um hier den Überblick über Abfahrtzeiten zu behalten, lohnt es sich einen Blick in den Zugfahrplan zu werfen. Um diesen zuhause und auch unterwegs zur Hand zu haben, steht er hier zum Downloaden bereit.


Fahrplan der Westbahn

Seit 2011 verkehrt die Westbahn als private Zuggesellschaft in Österreich und bietet Verbindungen zwischen Wien und Salzburg. Natürlich gibt es auch hier einen Fahrplan mit allen Abfahrtszeiten und -bahnhöfen, der zum Downloaden bereit steht. So hat man ihn immer und überall parat.



westbahn

Fahrplan der Deutschen Bahn zum Downloaden

Fahrplan

Um immer über die Abfahrtszeiten informiert zu sein, gibt es die Abfahrtspläne der Deutschen Bahn für 2016 hier zum Herunterladen.






app

Persönlichen Fahrplan erstellen

Auf der Suche nach dem Fahrplan für eine bestimmte Verbindung? Mit GoEuro einen persönlichen Fahrplan erstellen und jederzeit einsehen. Sogar von unterwegs auf dem Smartphone mit der GoEuro App.




Oder nach Deutschland?

Was tun bei bei Verspätungen?

Zwar gilt die Bahn als gutes Verkehrsmittel, um pünktlich an sein Ziel zu kommen, aber auch der Zug hat manchmal Verspätungen. Was tun, wenn das passiert? Hier haben Fahrgäste Rechte, welche sie einfordern können. Die Bahngesellschaft muss hier für eine alternative Transportmöglichkeit sorgen, wie zum Beispiel die Reise mit einer anderen Verbindnung. Ab einer bestimmten Verspätungszeit steht den Reisenden auch eine Entschädigung zu. Ab wann man einen Anspruch auf Entschädigung hat, wie viel man bekommt und wie man dafür vorzugehen hat, kann man hier nachlesen:

Die ÖBB bietet ihren Fahrgäste ab 60 Minuten Verspätung eine entgeltliche Entschädigung an. Dafür muss man schriftlich einen Antrag stellen. Dies ist aber nur möglich, wenn man nicht ausschließlich den Nahverkehr (R, REX oder S-Bahn) genutzt hat.

Die Höhe der Entschädigung ist abhängig von der Dauer der Verspätung:

  • ab 60 Minuten Verspätung: 25% des Fahrpreises
  • ab 120 Minuten Verspätung: 50% des Fahrpeises

Die Entschädigung kann als Gutschrift oder als Gutschein ausgezahlt werden. Ein Betrag unter 4€ wird jedoch nicht ausgezahlt.

Der Antrag auf Nutzung der Fahrgastrechte besteht aus dem gültigen Ticket für den verspäteten Zug sowie das zugehörige Formular der ÖBB. Dieses kann man hier downloaden. Einzureichen ist der Antrag bei der ÖBB und ihren Reisezentren.

Wie bei der ÖBB ist auch bei der Westbahn eine Entschädigung bei Verspätung des Zuges möglich. Ebenfalls ist diese abhängig von der Dauer der Verspätung:

  • ab 60 Minuten: 25% des Ticketpreises
  • ab 120 Minuten: 50% des Ticketpreises

Die Entschädigung wird auf die Fahrkarte gutgeschrieben. Hier für muss man keinen Antrag stellen. Es reicht lediglich eine Bestätigung der Verspätung. Diese ist in den Kundenzentren der Westbahn oder per Email einholbar.

Das Entschädigungssystem der Deutschen Bahn ähnelt sehr dem der ÖBB. Auch hier ist die Höhe abhängig von der Dauer der Bahnverspätung:

  • ab 60 Minuten Verspätung: 25% des Preises
  • ab 120 Minuten: 50% des Preises

Der Antrag auf Auszahlung der Entschädigung besteht aus dem gültignen Ticket für den verspäteten Zug und dem Fahrgastrechtsformular. Beides zusammen wird per Post an das Servicecenter für Fahrgastrecht geschickt.



Oder doch lieber in die Schweiz?



Was ist ein Fahrplan?

Fahrplan

Ein Fahrplan dient in erster Linie der Planung von Fahrt-, Abfahrts- und Ankunftszeiten von öffentlichen Verkehrsmitteln, wie Zügen, Straßenbahnen, S- und U-Bahnen sowie Bussen. Transportanbieter erstellen ihre Fahrpläne mit Blick auf Fahrtzeiten sowie die Anzahl von Haltepunkten und der jeweiligen Haltedauer. Für Passagiere sind vor allem die Aushangs- oder Haltestellenfahrpläne interessant, die Auskunft über die Ankunfts- und Abfahrtszeiten geben.

Fahrplanarten

Bei der Erstellung von Fahrplänen spielt vor allem die Häufigkeit und die Art des eingesetzten Transportmittels eine Rolle. Bei Zügen gibt es in Österreich meist bestimmte Abfahrtszeiten, die sich nach der Nachfrage der Kunden richten. Der Zeitraum zwischen zwei Abfahrten kann dadurch unterschiedlich lang sein. Bei öffentlichen Nahverkehrsmitteln im Linienverkehr gibt es in der Regel sogenannte Taktfahrpläne. Diese geben vor, dass ein Verkehrsmittel beispielsweise alle 10 Minuten fährt, also immer in bestimmten Abständen. Dies hat den Vorteil, dass Passagiere sich die Abfahrtszeiten leichter einprägen können, setzt aber auch den Einsatz von entsprechend vielen Fahrzeugen vorraus, um den Takt einhalten zu können. In der Schweiz kommen solche Taktfahrpläne auch im regulären Zugverkehr vor. Die Pünktlichkeit der Verkehrsmittel und die Einhaltung der Fahrpläne gelten als besonders wichtige Kriterien bei der Bewertung eines Transportunternehmens in Sachen Zuverlässigkeit.

Wo ist ein Zugfahrplan zu finden?

In den meisten Bahnhöfen in Österreich ist der ÖBB Fahrplan an den Gleisen zu sowie auch auf einer großen Schautafel in der Eingangshalle zu finden. Mit der GoEuro App kann man auch von unterwegs seinen persönlichen Fahrplan auf seinem Smartphone einsehen.


Deutschland

Fahrpläne der Deutschen Bahn zum Downloaden


Fahrplan A bis C

Fahrplan D bis F

Fahrplan F bis K

Farhplan K bis M

Fahrplan N bis W

Mehr Informationen zum Bahnfahren in Deutschland gibt es hier.

Schweiz

Fahrpläne der SBB zum Runterladen


Fahrplan ab Basel

Farhplan ab Bern

Fahrplan ab Freiburg

Fahrplan ab Genf

Fahrplan ab Lausanne

Fahrplan ab Luzern

Fahrplan ab St. Gallen

Fahrplan ab Zürich